oh-jey-frauenblog - Weblog @ myblog.de


Titel
Startseite
oh's Frauenblog
jey's Frauenwelt
Welt der Thesen
Phobien
Bloggerinnen
Quickies
Blog-Liste
Archiv
Gästebuch
Miss Beauty Farm 2006
Sexualität der Frau
Kontakt
Besucher online 
powered by
myblog.de




Jey's Frauenwelt

Frage an alle Frauen

Hallo Frauenwelt,

ich habe mir mal gerade wieder Gedanken gemacht, wie ich eine Frau ansprechen kann oder wie ich ihr ein tolles Kompliment machen kann.

Ich denke, das hier wird auch eine Serie, da sich bei mir natürlich jeder Gedanke um Frauen dreht...

Ansprache:

Hey, sag mal, als Gott dich schuf, wollte er angeben, oder?

Kompliment:

Für dich würde ich mich durch den entferntesten, tiefsten, dunkelsten und gefährlichsten Dschungel kämpfen, um eine unbekannte und wunderschöne Blume zu finden, damit sie deinen Namen tragen kann!

Ist das zu dick aufgetragen?

Jey

15.9.06 16:15


Wie das Gehirn Frauen täuscht

Hallo Welt,

nach meinen modischen Ausflügen mal wieder etwas, was mir aufgefallen ist und was mich mal wieder in erstaunen versetzt hat.

Ich war mit einer Freundin Cocktails trinken(aber natürlich nicht, um sie rumzukriegen oder so...) und bekam Hunger. Ich fragte sie, so bin ich nun mal, ob sie sich auch was zu essen bestellen wolle und sie sagte nein, sie habe keinen Hunger. Soweit so gut... aber ein Frauen-Nein ist ja nicht unbedingt immer ein Normales-Nein...

Ich bestellte mir einen großen Salat mit allem Schnickschnack, inklusive Hähnchenbrust (mjam, mjam). Als dieser super Salat kam merkte ich direkt, das mit ihr was nicht stimmte... sie wurde langsam nervös und guckte immer auf meinen Salat... ich fragte sie, ob sie mal probieren möchte.

Ich hätte argwöhnisch werden sollen, als sie sich eine Extragabel kommen ließ.

Na ja, anscheinend hatte sie doch Hunger und aß mir den halben Salat weg... sie sah satt und zufrieden aus und ich hatte immer noch Hunger... okey, der Sex war gut...

Ich habe echt lange überlegt, warum sie sich nichts bestellt hat und bin zu folgender Schlußfolgerung gekommen:

Das Gehirn der Frau täuscht sie mit einem ganz einfachen Spruch, so dass sie nicht darüber nachenkt, ob sie zunimmt oder nicht: Du hast es nicht bestellt, du hast es nicht gegessen!

Bis zum nächsten mal,

Euer Jey

12.9.06 12:48


Frauen und Schuhe

Wusstet ihr, dass...

Frauen zu ihren Schuhen Gefühle aufbauen, die oft stärker sind als die zu ihrem Freund?

Beispiel:

Ich habe mal einer Freundin geholfen ihren Keller auszuräumen (gut nicht wirklich freiwillig, aber der erhoffte Lohn "Sex", dafür tue ich so einiges). Ich wusste nicht genau, wo ich anfangen sollte, also brachte ich erst mal alle Spinnen raus (immer von einem quieken ihrerseits begleitet). Nach den Spinnen ging ich auf einen großen, nein eigentlich riesigen Stapel von Schuhkartons zu, die bestimmt 3/4 des Kellers ausfüllten und guckte in den ersten. Mein Befürchtung bestätigte sich und es befanden sich, anstatt der gehofften Sammelsurien von Irgendwas, Schuhe in dem Karton. Und die Schuhe waren hässlich... sehr hässlich...

Also fragte ich sie, ob ich die Kartons einfach alle direkt vor die Tür bringen sollte, in der Hoffnung, dass sie einfach "ja" sagte.

"Nein, die müssen wir alle einzeln durchgucken!", sagte sie voller Verzückung beim Anblick der unglaublich hässlichen Schuhe, die ich abweisend von mir in der Hand hielt.

"Die werfe ich weg!" "Nein, das machst du nicht, die sind doch noch gut!" "Aber die sind hässlich!" "Die trägt man so!" "Wann? Nachts, wenn man durch ein Moor watet?" "Die werden wieder modern!"

Da war der Satz, den wir doch alle kennen. "Die werden wieder modern". Wenn der Satz kommt, dann ist die Diskussion vorbei.

So guckten wir die ganzen Paar Schuhe durch und jedes mal schaute sie das Paar Schuhe mit schwer verliebten Blicken an und jauchzte jedes mal "die nicht, die bleiben hier"... es war wie Fließbandarbeit und ich fragte mich ersnsthaft, warum wir überhaupt noch reinguckten.

Doch dann passierte es... sie sagte einfach "STOP, die nicht, die bringen wir sofort hoch!". Sie riss mir den Karton aus der Hand und sprintete die Treppe hoch (so schnell hatte ich sie noch nie gesehen!" und ich hatte Mühe ihr zu folgen. Draußen zauberte sie irgendwoher eine flasche Feuerzeugbenzin, ergoß den Inhalt über die Schuhe und zündete sie an... ich guckte sie entgeistert an... sie hatte es wohl gemerkt und kommentiert diesen ungezügelten Ausbruch an Zerstörungswut:

"Die gehörten meiner ehemals besten Freundin, dieser *BIEP*!"

Und was lernen wir daraus? Ziehe niemals die Wut einer Frau auf dich!

Jey

P.S.: Der Sex war schlecht, aber sie hatte dabei ein paar Stiefel (auch aus dem Sammelsorium des Kellers) an, was mir gut gefallen hat...

19.7.06 18:43


Shoppen mit Frauen oder wie die Wahrheit starb

Wart ihr schon mal mit einer Frau einkaufen und sie hat euch gefragt, wie steht mir das? Bestimmt und ihr wisst auch genau, darauf gibt es keine richtige Antwort!

Letzten Herbst war ich mit einer Freundin (sie hat vor einigen Monaten ein Kind bekommen und ist deshalb noch etwas dicker) zusammen shoppen. Kreischend stand sie auf einmal vor einem Ständer mit Mänteln und wurde bleich. Ich rannte natürlich sofort hin, ich meine, die Frau hat gerade ein Kind bekommen, vielleicht passiert ja noch was (Reste vom Mutterkuchen fallen aus ihr raus oder eine ihrer prallen Brüste ist wegen der Milchproduktion geplatz)!

FEHLALARM! Sie hatte nur einen weißen Mantel gesehen, den sie unbedingt anprobieren wollte, was sie dann auch tat. Und dann stellte sie DIE Frage (hier soll mal erwähnt sein, dass ich durchaus einen guten modischen Geschmack habe und wohl auch beurteilen kann, was einem steht und was nicht):

"Hey Jey, steht mir der Mantel?"

Panik brach in mir aus und ich fing an zu schwitzen. Aber ich besann mich daran, was meine Mama immer zu mir gesagt hat, "Junge, sag immer die Wahrheit, auch wenn sie nicht schön ist, ist es besser so und du wirst dafür belohnt!".

"Der Mantel ist zu eng für dich, dafür bist du noch zu dick, warte doch einfach, bis du etwas abgenommen hast."

Sie guckte mich an, so abfällig, dass ich kurz dachte sie fängt an zu weinen und zog den Mantel aus. Mit den Worten "Ich habe keine Lust mehr einzukaufen, ich geh jetzt nach Hause" Verschwand sie.

Ich habe seitdem nur noch eine SMS zum Geburtstag bekommen, die sehr knapp ausfiel: "Ich hoffe du musst den ganzen Tag arbeiten und hast einen tödlichen Unfall auf dem Weg nach Hause!"

Danke Mama...

Jey

13.7.06 10:30


Kleiderordnung oder eine weitere Ungerechtigkeit in Zeiten der Emanzipation

Wusstet ihr, dass...

es immer noch emanzipationstechnische Ungerechtigkeiten in Büros mit Kleiderordnung gibt?

Ein Beispiel:

Bei mir im Büro ist es so, dass es eine Kleiderordnung gibt, die legere Kleidung vorschreibt. Das heißt für mich konkret, dass ich einen Anzug trage (ohne Krawatte, die wird nur bei Kundenterminen umgelegt) und geschlossenes Schuhwerk (Flipflops wären geiler...).

Für meine weiblichen Kolleginnen ist das genau so geregelt, nur sehen ihre legere Sachen aus wie ein Sommerkleidchen und geschlossene Schuhe sehen aus wie Flipflops nur mit etwas mehr Glitzer.

Als die Kleiderordnung hier eingeführt worden ist war ich sauer... richtig sauer! Keine kurze Hose mehr, keine Flipflops mehr und auch kein Hawaihemd (hey, warum arbeite ich dann in der IT-Branche, wenn ich nicht so aussehen darf, wie das Klischee?)... Anzughose = warm, Hemd = warm (ok, das ist vielleicht gleich geblieben), geschlossene Schuhe = warm und abends nicht unbedingt eine Wohltat für Nasen...

Es kam der erste Sommertag und da kam meine Kollegin rein... Sommerkleidchen und Glitzer-Flipflops... ich hätte auch geschwitzt, wenn ich nackt gewesen wäre... was für ein heißes Geschoss... ich stehe dem ganzen noch nicht richtig positiv gegenüber, aber dank meiner Kollegin ist die Situation angenehmer!

Was lernen wir daraus? Jede schlechte Idee hat auch was mit halbnackten Frauen zu tun!

Jey

P.S.: Ich glaube Frauen ziehen sich dann auch extra heiß an, damit wir noch mehr schwitzen und leiden... Frauen... tststs...

12.7.06 09:36


Der Ausschnitt rettet die WM...

Wusstet ihr, dass...

es nicht nur Nachteile hat in der dritten Etage zu arbeiten (z.B. wenn es brennt oder der Fahrstuhl mal wieder ausgefallen ist)?

Ein Beispiel:

Eigentlich hatte ich mich geärgert, dass ich die Spiele im Büro gucken musste und zwei Stunden vor dem Spiel schon die ersten Fans singend und feiernd unter meinem Fenster langzogen... doch dann... ein Blick aus dem Fenster später... war mir klar... es ist nicht alles so schlimm!

Hatte ich erwähnt, dass ich weibliche Fußballanhänger (zumindest in Zeiter der WM) liebe? Und natürlich ihre Ausschnitte... man hat aus der dritten Etage einen verdammt gute Perpektive und ... *yeah*

So stand ich da, wie der König der Welt und stolz wie Oscar, es war ja schließlich meine Entdeckung, als mir die anderen Männer auf der gegenüberliegenden Seite und meine Arbeitskollegen auffielen...

Nun ja, was soll ich sagen? So lernt man auch nette Leute kennen und mittlerweile habe ich das Gefühl, dass die Frauen das unten auf der Straße extra machen... also haben sie doch nichts dagegen, oder?

Jey

P.S.: Die EM kommt ja schon in zwei Jahren!

28.2.05 17:13


Wet-T-Shirt-Contest

Wusstet ihr, dass...

 Männer nicht nur auf eine Wildwasserbahn gehen, um Spaß zu haben?

Das ist ganz schön harte Arbeit!

Ein Beispiel:

Heute waren Oh und ich in einem Freizeitpark (s. Oh's Frauenwelt) und als erstes (das Wetter war ja schön) waren wir auf einer Wildwasserbahn.

Die erste Schwierigkeit ist es mit einer Gruppe von Frauen/Mädels in eine Gondel (acht Personen pro Gondel), als einzige Männer zu gelangen. Gesagt, getan! Wir erkannten unsere Chance, als der Gondelmann fragte, ob noch zwei mitfahren wollen... Ein Blick, ein Ellbogencheck gegen das ältere Ehepaar neben uns und ein "Hier-Ruf" später, waren wir an Board!

Ein Blick in die Runde und uns wurde klar, dass wir hier einen Volltreffer gelandet hatten... zwei weiße Tops (bei einer wussten wir nicht, ob sie einen BH anhatte)!

Als erstes schoß eine Wasserkanone... FEHLSCHLAG.. nur Oh war naß (er bekam zwar keine Bestnoten, aber gelacht haben wir alle).

Dann kam das erste Gefälle... die Gondel drehte sich... die Spannung stieg... FEHLSCHLAG... eine Welle erwischte Oh komplett und seine Schuhe und Hose waren mehr als nass (wieder keine Bestnote, aber alle lachten...).

Dann kam das nächste Gefälle... die Spannung stieg... Oh weinte... VOLLTREFFER! Es erwischte drei Frauen und die Götter waren uns hold... beide weiße T-Shirts waren nass! *yeah*

Oh und ich steckten die Köpfe zusammen und berieten die Noten (s. Brüste und Anziehungskraft)... wir nennen hier mal die Kandidatinnen Weiß1, Weiß2 und Nippel (Erklärung folgt später).

Und hier Ladies and Gentleman, die Noten:

Weiß1: Blond (grrr), aber nicht viel zu bieten, außer einem schwarzen BH mit "Extrem-Silikon-Kissen-Polsterung (LANGWEILIG!!!), keine Nippel, keine Form!

Weiß2:Wie soll ich sagen, sie hat gewonnen... es mag daran liegen, dass sie keinen BH anhatte, mir ihre Brüste entgegenstreckte und sogar dabei lächelte... gut ich bin leicht bestechlich, aber hey, was soll's ich bin doch auch nur ein Mann... (Oh, war übrigens meiner Meinung)...

Nippel: Ich persönlich habe so etwas noch nicht gesehen (Oh behauptet schon, aber ich glaube ihm nicht)... ich hätte mindestens drei Kleiderbügel mit meinen Anzügen dranhängen können und es wäre noch Platz für eine dicke Winterjacke gewesen... Ein guter Platz zwei...

Oh: Hm... ich würde gerne ein Foto von ihm hochladen, aber ich darf nicht... nur so viel: ein Kleiderbügel hätte mindestens gepasst!

Fazit: Ich liebe Wildwasserbahnen... und Oh auch...

Jey

7.7.06 22:14




 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte dieses Weblogs ist der Autor. Dein kostenloses Weblog bei myblog.de!

Gratis bloggen bei
myblog.de